Ein Kurzurlaub mit Freunden ist die perfekte Gelegenheit, um die beste Zeit deines Lebens zu haben. Außerhalb der normalen Umgebung lässt es sich jeder gut gehen, und es gibt so viele Möglichkeiten, einmalige Erinnerungen zu schaffen, auf die du ein Leben lang zurückblicken kannst.

Abgesehen davon, sollte die Planung für den perfekten Kurzurlaub nicht leichtfertig durchgeführt werden. Das Befolgen dieser 6 Tipps sollte die Wahrscheinlichkeit erhöhen, dass der Kurzurlaub deiner Träume reibungslos verläuft – hoffen wir nur das BESTE für 2021!

Schritt 1: Überlege genau, wen du einlädst!

Wenn du einen Kurzurlaub planst, kann es sehr schnell passieren, dass du dich leicht dazu mitreißen lässt, einfach jeden einzuladen, der dir in den Sinn kommt. Während die Planung eines Kurzurlaubs mit einer großen Gruppe von Freunden Spaß machen kann, gilt „je mehr, desto besser“ leider nicht immer in allen Fällen. Ein Kurzurlaub versetzt dich in die Gesellschaft derer, mit denen du längere Zeit unterwegs sein wirst, und lässt die Menschen vielleicht in einem Licht erscheinen, in dem du sie noch nie zuvor gesehen hast. Wähle also nur Freunde aus, von denen du sicher bist, dass Sie gut miteinander auskommen, und stelle sicher, dass  in der Gruppe keine Spannungen entstehen.

Schritt 2: Plane auch die kleinsten Details

Reist ihr alle vom selben Ziel ab? Seid ihr alle an den gleichen Daten verfügbar? Wie lange ist die beste Zeit für alle? Es mag offensichtlich erscheinen, aber wenn man die kleinen Details nicht sorgfältig genug berücksichtigt, kann dies bei der Urlaubsplanung zu einer Katastrophe führen. Das Abhaken von allem, was ein Problem verursachen könnte, ist ein Muss. Ebenso sollte auch sichergestellt werden, dass die Details der Planung für jede Person innerhalb der Gruppe funktionieren und fair sind.

Schritt 3: Finden den Zweck deines Urlaubs

Wollt ihr euch entspannen, wird es ein Städtetrip oder wollt ihr nur chillen? Wenn du deine Erwartungen kennst, dann wird es dir einfacher fallen, dich in die allgemeine Planung einzufügen. Denn wenn du nur eine Reise buchst, ohne zu überlegen, wofür du es wirklich tust, kann dies am Ende zu einer total widersprüchlichen Vorstellung und Enttäuschung führen. Deshalb ist es wichtig, als erstes für sich selbst, dann in der Gruppe den Zweck der Reise schon am Anfang festzulegen.

Schritt 4: Wähle das richtige Ziel aus

Sobald es beschlossen ist, was für ein Urlaub es werden soll, ist die nächste große Entscheidung, wohin es überhaupt gehen soll. Bei der Auswahl eines Ziels ist es wichtig, das Budget, die Art und Weise der gesuchten Atmosphäre der Umgebung und die Art der An- und Abreise zu berücksichtigen. Hierfür solltest du dir unbedingt die Nachrichten und vergleichbare Artikel anschauen, um herauszufinden, wie die Situation am Ziel ist. Anschließend stelle sicher, dass sich alle damit einverstanden erklären.

Schritt 5: Verwende Google

Bevor ihr euch für etwas endgültig entscheidet, googlet so viel wie nur möglich. Sucht nach Bewertungen eurer Unterkunft, findet heraus, wo ihr am besten hingehen könnt, welche Aktivitäten ihr unternehmen möchtet und welche wichtigen Dinge einige von euch möglicherweise mitbringen müssen. Unabhängig davon, ob ihr das Ziel schon von früher kennt, ist eine Google-Suche immer eine gute Idee. Die sozialen Medien sind auch eine Art visuelle Suchmaschine, um sich Inspirationen zu holen.

Schritt 6: Teile dein Gepäck mit deinen Freunden auf

Wenn ihr wisst, wohin es gehen soll und was ihr unternehmen werdet, ist die Planung des Gepäcks ein weiterer wichtiger Punkt. Benötigt ihr wirklich fünf Kameras oder Stative? Benutzt ihr alle einen Föhn? Die Gewichtsbeschränkung für Gepäck ist wirklich ätzend. Aber wenn ihr mit dem Auto unterwegs seid, dann solltet ihr den Platz möglichst gut nutzen. Mit einer guten Strategie für das Gepäck kann man also perfekt in den Urlaub fahren, ohne dass unnötiger Kram durch das Auto fliegt.

Schreibt uns, wohin und mit wem ihr am liebsten in der Urlaub fahrt.