Arbeite klüger und nicht härter…

Als ich das zum ersten Mal hörte, war ich mir nicht ganz so sicher, was es genau bedeutet. Ich war der Meinung, dass ich schon klug arbeite, und damals dachte ich auch, dass gute Arbeit das Ergebnis harten Arbeitens ist. Heute weiß ich jedoch, dass dies ein weit verbreitetes Missverständnis ist.

Die meisten denken, ihre Arbeit daran messen zu können, wie beschäftigt sie sind, und wie viel sie letztendlich arbeiten. Aber eigentlich bedeutet intelligentes Arbeiten, dass man besser und nicht härter arbeitet. Es geht darum, einfach intelligenter an die Aufgaben ran zu gehen, um produktiver zu sein. Trotzdem braucht diese Denkweise seine Zeit – und du brauchst dir keine Sorgen zu machen; du wirst bei uns viele Tipps und Tricks bekommen.

Sei niemals unvorbereitet

Trau dich, und sei innovativer als sonst. Wenn die Aufgabenstellung die Erledigung deiner Aufgabe verlangsamt, dann überlege dir, wie du diese vereinfachen kannst, um deine Arbeit zu beschleunigen.

Wenn der Prozess der Erledigung deiner Aufgabe zu langwierig ist, dann überlege dir, was du tun könntest, um diesen zu beschleunigen und deine Arbeit effektiver zu gestalten.

Denn es ist wirklich wichtig, die richtigen Werkzeuge zu verwenden, die dich ansprechen und bei dir funktionieren. Kein erfolgreicher Mensch geht jemals unvorbereitet vor die Tür.

Wenn du, zum Beispiel, für dein Unternehmen Kunden gewinnen möchtest, solltest du nicht all deine Zeit damit verbringen, neue Produkte oder ähnliches zu entwickeln. Viel eher solltest du deine kostbare Zeit damit verbringen, dich an deine Zielgruppe zu richten und somit über Wachstumsmöglichkeiten zu informieren.

Sei klug darin, dein Werkzeug auszuwählen

Die Verwendung einer App oder eines Verwaltungsprogramms ist eine gute Sache, um deine Zeit sinnvoll zu nutzen. Aber es wird sich schnell herausstellen, dass es keine gute Sache ist, wenn du nicht die richtigen Apps oder Programme hast. Sonst könnte es nämlich eine völlige Zeitverschwendung für dich bedeuten.

Der Trick dabei besteht ganz einfach darin, zu wissen, ob du die richtigen Apps hast, nämlich dann, wenn sie für dich funktionieren, indem du auch tatsächlich Zeit sparst. Es muss einfach und effektiv sein. That‘s all!

Wie zum Beispiel das Programm trello.com Es ist sehr einfach zu bedienen und hilft dir, dein Team einfach zu verwalten und mit ihm zu kommunizieren. Es ist aber auch großartig, wenn du Projekte ganz alleine durchführst. Es hilft dir, jeden Schritt im Auge zu behalten, und ändert sogar den Status deiner Aufgaben. In größeren Teams kannst du ganz einfach Aufgaben zuweisen und gleichzeitig sehen, wo sich jedes Teammitglied individuell in seinen Aufgaben befindet.

Messe deinen Fortschritt                   

Um dich und deine Zeit besser verwalten zu können, ist es grundlegend zu wissen, ob du diese auch richtig verwendest. Nehmen wir an, es ist Ende der Woche, aber du hast immer noch Probleme, deine to-do-Liste abzuarbeiten. Dann weiß du eigentlich, dass etwas schief läuft oder gar nicht funktioniert.

Eigentlich musst du immer darüber nachdenken, wie du eine Aufgabe so einfach wie möglich gestalten kannst. Und es gibt immer Möglichkeiten, wie du dies tun könntest. Wenn du mit etwas zu kämpfen hast, aber nicht weißt, wie du eine Aufgabe vereinfachen könntest, dann kannst du einfach in den Kommentaren unten deine Frage stellen, und wir antworten dir liebend gern und schreiben unsere Erfahrungen!

Denn manchmal ist es doch besser, über den Tellerrand hinaus zu denken, wenn du mit jemandem oder mehreren ein Brainstorming Session durchführst. Mache dir klar, dass eine one-man-show nicht unbedingt die klügste Art und Weise von Denken ist – lass es doch zu einer Mega-Teamleistung werden, und alles wird automatisch schon einfacher!

Hast du Probleme, eine Aufgabe einfacher zu gestalten? Möchtest du wissen, wie du intelligenter anstatt härter arbeiten kannst? Stelle unten deine Frage, und wir werden dir helfen!